Logo

18 April, 2008

Offener Rassismus in London

Reisewarnung London.

Der londoner Flughafen Heathrow Airport glänzt nicht nur durch die völlige Inkompetenz in Sachen Gepäckabfertigung, sondern auch durch den offenen Antisemitismus. Neuerdings weigern sich die mohammedanischen »Mitarbeiter« an der Gepäckabfertigung das Gepäck aus Israel anzufassen und ordnungsgemäss zu verladen mit der Begründung, es könnte ein Gepäckstück eines Juden sein. Dies könnte in nächster Zeit auch christlichen Passagieren passieren. Schliesslich werden die Juden im Koran in einem Atemzug mit den Christen als Schweine und Affen bezeichnet.

Siehe: http://www.debbieschlussel.com/archives/2008/04/cargo_apartheid.html

Es ist schon ein Unding, dass an einem so wichtigen und sensiblen Platz wie ein Flughafen ausgerechnet Mitglieder der »Religion des Friedens« rumlungern. Die Mohammedaner wehnen sich in Mehrheit und werden unvorsichtig. Wie wird es sein, wenn sie irgendwann mal tatsächlich die Mehrheit in Europa stellen?


2 Comments:

At 02:15, Anonymous meike said...

ganz schön makaber das ganze... hoffentlich macht so was keine schule

 
At 22:24, Anonymous Werbenetzwerke said...

Tatsächlich ist es schon seltsam das gerade in Englang zu nachlässig damit umgegangen wird, doch kann Ich mir nicht wirklich vorstellen wie es aussehen soll, wenn die von dir geschriebene Mehrheit erreicht ist. Oder Ich mag es nicht.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home